DRK Ortsverein Ibbenbüren e.V.
Groner Allee 29
Ibbenbüren
Tel. (05451) 2371
E-Mail: info@drk-ibbenbueren.de
Stichwortsuche
Startseite
Willkommen beim DRK Ibbenbüren
Wer wir sind
Die Bereitschaft
Jugendrotkreuz
Blutspende
Rettungshundestaffel
Reisen mit dem DRK
Veranstaltungen und Kurse
Sie wollen helfen
Terminkalender
Kontakt
Links
Intern
Passwort beantragen
Sitemap
Impressum/Disclaimer
Datenschutzerklärung








Besuchen Sie uns auch auf Facebook!




© 2015 DRK Ortsverein Ibbenbüren e.V.
News und Aktuelles
Der DRK Ortsverein Ibbenbüren e.V. ist Teil der weltweiten Rotkreuzgemeinschaft und übernimmt im Zeichen der Menschlichkeit viele Aufgaben. Von der lebenswichtigen Blutspende über die Hilfe für Menschen in Notlagen und schwierigen Situationen bis zur Sicherstellung des Sanitätsdienstes auf Veranstaltungen aller Art. Auch die Kinder- und Jugendarbeit im Jugendrotkreuz (JRK) und Angebote für Senioren und Menschen mit Behinderung gehören zu unseren Aufgaben. Klicken Sie links im Menü auf Veranstaltungen und Kurse um mehr zu erfahren!

Unsere ehrenamtlichen Helferinnen und Helfer sind Profis auf ihrem Gebiet - von der Technik über die Betreuung bis hin zur medizinischen Versorgung sind sie jederzeit bereit dort zu helfen wo sie gebraucht werden.



Aktuelles

10.09.2015
Großkirmes Ibbenbüren: Fast 1000 Einsatzstunden für das DRK
Die Ibbenbürener Kirmes 2015 ist seit Montagabend Geschichte. Im Rahmen dieses Events leisteten unsere Helfer fast 1000 Einsatzstunden.

Auch in diesem Jahr gehörten die Helfer des DRK wie gewohnt zum Bild auf der Ibbenbürener Großkirmes.

Ausgehend von den beiden Unfallhilfsstellen im DRK-Gebäude an der Bachstraße und in der Nähe der Christuskirche wurden sowohl Einsätze verschiedener Art abgearbeitet als auch Streifengänge durchgeführt um den vielen Besuchern aus Ibbenbüren und drumzu Sicherheit zu vermitteln.

Bei den sanitätsdienstlichen Einsätzen ging es in den meisten Fällen um kleinere Verletzungen oder Nebenwirkungen von Karussells oder Alkohol. Im Rahmen des Kindersuchdienstes wurden verloren gegangene Kinder und ihre Eltern wieder zusammengeführt.

Der Krankentransportwagen und der Rettungswagen des DRK waren an den vier Kirmestagen insgesamt 15 mal im Einsatz, teilweise mit dem eigens für die Kirmes abgestellten Notarzt. In dieser Zahl enthalten sind sowohl Einsätze im Zusammenhang mit der Kirmes, als auch Einsätze im Rahmen der "Nächstes-Fahrzeug-Strategie". Das bedeutet, dass die Rettungsleitstelle zu einem Notfall immer das Fahrzeug schickt, dass am nächsten zum Notfallort steht. So wurde der Rettungswagen des Ortsvereins also nicht nur auf der Kirmes, sondern im gesamten ibbenbürener Stadtgebiet eingesetzt. Auch der für die Kirmes abgestellte Notarzt wurde außerhalb der Kirmes eingesetzt, wenn der reguläre Notarzt nicht verfügbar war. In diesen Fällen dienten die Fahrzeuge des DRK Ibbenbüren als so genannte Notarztzubringer.

Während der Kirmestage waren zu Spitzenzeiten bis zu 24 Einsatzkräfte des Sanitäts- und Rettungsdienstes sowie ein Notarzt im Einsatz. Zusätzlich wurden im Vorfeld zur Kirmes und auch während und nach der Kirmes viele logistische und planerische Aufgaben erledigt werden. Vielen Dank an alle Helfer und besonders an die Ortsvereine Riesenbeck, Saerbeck, Lengerich, Westerkappeln und Bevergern sowie die Rettungswache Westerkappeln, die uns auch in diesem Jahr wieder mit Personal für den Sanitäts- und Rettungsdienst unterstützt haben.


« zurück

CMS - KLEMANNdesign.biz