DRK Ortsverein Ibbenbüren e.V.
Groner Allee 29
Ibbenbüren
Tel. (05451) 2371
E-Mail: info@drk-ibbenbueren.de
Im Notfall: 112
Notfallfax für Gehörlose
Stichwortsuche
Startseite
Willkommen beim DRK Ibbenbüren
Wer wir sind
Die Bereitschaft
Jugendrotkreuz
Blutspende
Rettungshundestaffel
Reisen mit dem DRK
Veranstaltungen und Kurse
Sie wollen helfen
Terminkalender
Kontakt
Links
Intern
Passwort beantragen
Sitemap
Impressum/Disclaimer
Datenschutzerklärung








Besuchen Sie uns auch auf Facebook!




© 2015 DRK Ortsverein Ibbenbüren e.V.

News und Aktuelles
Der DRK Ortsverein Ibbenbüren e.V. ist Teil der weltweiten Rotkreuzgemeinschaft und übernimmt im Zeichen der Menschlichkeit viele Aufgaben. Von der lebenswichtigen Blutspende über die Hilfe von Menschen in Notlagen und schwierigen Situationen bis zur Sicherstellung des Sanitätsdienstes auf Veranstaltungen aller Art. Auch die Kinder- und Jugendarbeit im Jugendrotkreuz (JRK) und Angebote für Senioren und Menschen mit Behinderung gehören zu unseren Aufgaben. Klicken Sie links im Menü auf Veranstaltungen und Kurse um mehr zu erfahren!

Unsere ehrenamtlichen Helferinnen und Helfer sind Profis auf ihrem Gebiet - von der Technik über die Betreuung bis hin zur medizinischen Versorgung sind sie jederzeit bereit dort zu helfen wo sie gebraucht werden.




Hier geht's zur Online-Anmeldung für Ihren Tannenbaum
09.09.2019
Einsatz: Bombenräumung in Riesenbeck
Nach gut einem Jahr stand Riesenbeck am vergangenen Donnerstag erneut vor einer Bombenräumung.
Da im Evakuierungsradius unter Anderem ein Altenheim lag, aus dem rund 70 teils bettlägrige Personen evakuiert werden mussten, waren auch in diesem Jahr wieder ca. 80 Einsatzkräfte des DRK Tecklenburger Land im Einsatz.

Gemeinsam mit den Kameraden der Einsatzeinheiten BMS 03 und ST 03 begann der Einsatz unplanmäßig mit der Alarmierung um 1236 Uhr. (Ursprünglich war vorgesehen, dass wir am Vorabend informiert werden und dann am Morgen mit dem Aufbau der Anlaufstelle und der Evakuierung beginnen.)

Vor Ort in Riesenbeck wurde zunächst die Anlaufstelle für die Bevölkerung in der Begegnungsstätte Lammers Hof aufgebaut und in Betrieb genommen. In der grünen Halle war bereits einige Tage vorher ein Betreuungsplatz mit Betten für liegende Patienten und Aufenthaltsbereichen für die anderen Bewohner des Caritas-Altenheims eingerichtet worden und konnte nun ebenfalls seinen Betrieb aufnehmen.

Insgesamt acht ehrenamtlich besetzte Rettungsdienst-Fahrzeuge und sechs Rollstuhltransporter, ebenfalls mit ehrenamtlichen Helfern besetzt, standen für die Evakuierung des Altenheims zur Verfügung. Die gehfähigen Bewohner wurden mit einem Bus zum Betreuungsplatz transportiert. Auch einige Personen aus der Bevölkerung wurden durch unsere Fahrzeuge der Anlaufstelle zugeführt.

Nachdem die Evakuierung des 705 m-Radius im Riesenbecker Ortskern abgeschlossen war, konnte der Kampfmittelbeseitigungsdienst der Bezirksregierung Arnsberg um ca. 17 Uhr mit der Entschärfung der Bombe beginnen. Diese konnte um ca. 1830 Uhr erfolgreich abgeschlossen werden.

Nach Abschluss der Arbeiten an der Bombe konnte die Bevölkerung in ihre Häuser zurückkehren. Auch die Bewohner des Altenheims wurden zurück in ihre gewohnte Umgebung gebracht.

Die letzten Einsatzkräfte unseres Ortsvereins kehrten um ca. 2130 Uhr zur Kranichhalle zurück. Die Einsatzbereitschaft wurde wieder hergestellt und dann ging es endlich in den wohlverdienten Feierabend.

Herzlichen Dank an alle beteiligten Einsatzkräfte und auch an die Arbeitgeber, die immer wieder ihre Mitarbeiter für unsere wichtigen Aufgaben freistellen!

Bild vergrössern Bild vergrössern Bild vergrössern
« zurück

CMS - KLEMANNdesign.biz