DRK Ortsverein Ibbenbüren e.V.
Groner Allee 29
Ibbenbüren
Tel. (05451) 2371
E-Mail: info@drk-ibbenbueren.de
Stichwortsuche
Startseite
Willkommen beim DRK Ibbenbüren
Wer wir sind
Die Bereitschaft
Jugendrotkreuz
Blutspende
Rettungshundestaffel
Reisen mit dem DRK
Veranstaltungen und Kurse
Sie wollen helfen
Terminkalender
Kontakt
Links
Intern
Passwort beantragen
Sitemap
Impressum/Disclaimer
Datenschutzerklärung








Besuchen Sie uns auch auf Facebook!




© 2015 DRK Ortsverein Ibbenbüren e.V.
News und Aktuelles
Der DRK Ortsverein Ibbenbüren e.V. ist Teil der weltweiten Rotkreuzgemeinschaft und übernimmt im Zeichen der Menschlichkeit viele Aufgaben. Von der lebenswichtigen Blutspende über die Hilfe für Menschen in Notlagen und schwierigen Situationen bis zur Sicherstellung des Sanitätsdienstes auf Veranstaltungen aller Art. Auch die Kinder- und Jugendarbeit im Jugendrotkreuz (JRK) und Angebote für Senioren und Menschen mit Behinderung gehören zu unseren Aufgaben. Klicken Sie links im Menü auf Veranstaltungen und Kurse um mehr zu erfahren!

Unsere ehrenamtlichen Helferinnen und Helfer sind Profis auf ihrem Gebiet - von der Technik über die Betreuung bis hin zur medizinischen Versorgung sind sie jederzeit bereit dort zu helfen wo sie gebraucht werden.

Covid-19-Testzentrum im Gebäude des DRK-Kreisverbandes Tecklenburger Land

Das DRK betreibt im Gebäude des Kreisverbandes an der Groner Allee 27 eine Corona-Teststation.
Tests werden nur nach Anmeldung unter folgendem Link durchgeführt: https://test.drk-te.de
Öffnungszeiten, Kontaktdaten und weitere Informationen zum Testzentrum finden Sie
auf der Internetseite des Kreisverbandes.

Aktuelles


11.08.2021
Spendenanfrage defekter Einsatzleitwagen
Wir bitten heute um Unterstützung bei der Reparatur oder Ersatzbeschaffung eines Einsatzleitwagens.
Unser jetziges Model (Mercedes Benz Sprinter, Baujahr 2004, 199.000 km Laufleistung) hat leider auf dem Rückweg vom Einsatz im Rahmen der Hochwasserkatastrophe einen Motorschaden erlitten, was einen wirtschaftlichen Totalschaden bedeutet.

Nach diversen Corona-Einsätzen, z.B. Transporten von Fieberpatienten, Bereitstellen von Abstrich-Teams oder dem Betrieb eines Fieberlazarettes, kam nun auch die Flutkatastrophe hinzu.

Unsere Einsatzeinheit war eine der ersten, die alarmiert und mit der Einrichtung einer Notunterkunft in einem Schulgebäude im Swisstal beauftragt wurde. Hier wurden die Betroffenen teilweise per Hubschrauber, Boot oder Transportfahrzeug zusammengeführt und uns übergeben. Wir sind zwar gut ausgebildet und vorbereitet, aber das Leid der Betroffenen und Situationen wie das Überbringen einer Todesnachricht an Hinterbliebene haben uns stark an unsere Grenzen gebracht. (Nicht zu vergessen: Wir sind nur ehrenamtliche Kräfte.) Einzelne unserer Helfer befinden sich aktuell noch immer im Einsatz im Hochwassergebiet, das Einsatzende ist nicht absehbar.

Unsere Ausbildung und Ausstattung erlaubt es uns, Verletzte zu versorgen oder Gebäude herzurichten, um Betroffene unterzubringen und zu betreuen. Aber kein Übungsgeschehen kann die Realität so dramatisch darstellen.

Wir vom DRK Ortsverein in Ibbenbüren stellen den Großteil einer Katastrophenschutz-Einheit. Wir können zu Schadenslagen im Kreis Steinfurt, aber auch zur Unterstützung bundesweit alarmiert werden. Für die Einsatzleitung ist ein Einsatzleitwagen notwendig und dieser muss vom Ortsverein gestellt werden.

Dieser ELW (Einsatzleitwagen) ist unser fahrendes Büro und mit Führungs- und Kommunikationsmitteln ausgestattet. Er bildet mit seiner Besatzung die Führungsstelle im Einsatz. Dieses Fahrzeug ist nicht nur im Katastrophenschutz notwendig, sondern auch um lokale Einsätze wie die sanitätsdienstliche Betreuung von Volksfesten oder großen Sportveranstaltungen zu führen. Leider bekommen wir für diese Anschaffung keine finanzielle Unterstützung vom Land NRW oder vom Bund. Das bedeutet, wenn wir im Katastrophenschutz und bei unseren anderen Aufgaben und Einsätzen die Qualität entsprechend aufrecht erhalten wollen, müssen wir selbst für angemessenen Ersatz sorgen. Wir zählen hier auf Ihre Unterstützung.

Bitte helfen Sie uns mit Ihrer Spende eine Ersatzmöglichkeit zu schaffen. Die Investitionskosten für ein Gebrauchtfahrzeug würden ca. 65.000 € betragen. Richten Sie Ihre Spende an:

Kreissparkasse Steinfurt
IBAN: DE71 4035 1060 0000 0111 89
Stichwort: ELW

Alternativ ist eine Spende unter folgendem PayPal-Link möglich: https://paypal.me/pools/c/8BXtuIt2qr

Gerne können wir eine Spende mit entsprechendem Pressetermin und Auftritt in sozialen Medien würdigen. Eine Spendenquittung stellen wir selbstverständlich aus. Bitte helfen Sie uns, damit auch wir weiterhin helfen können.

Für Rückfragen stehen wir gerne zur Verfügung.
Kontaktieren Sie uns hier oder über unsere Geschäftsstelle (Mo.-Do. 9.00-12.00 Uhr) unter Tel. 05451-2371.

Vielen Dank!

Bild vergrössern Bild vergrössern Bild vergrössern
« zurück

CMS - KLEMANNdesign.biz