DRK Ortsverein Ibbenbüren e.V.
Groner Allee 29
Ibbenbüren
Tel. (05451) 2371
E-Mail: info@drk-ibbenbueren.de
Stichwortsuche
Startseite
Willkommen beim DRK Ibbenbüren
Wer wir sind
Die Bereitschaft
Jugendrotkreuz
Blutspende
Rettungshundestaffel
Reisen mit dem DRK
Veranstaltungen und Kurse
Sie wollen helfen
Terminkalender
Kontakt
Links
Intern
Passwort beantragen
Sitemap
Impressum/Disclaimer
Datenschutzerklärung








Besuchen Sie uns auch auf Facebook!




© 2015 DRK Ortsverein Ibbenbüren e.V.
News und Aktuelles
Der DRK Ortsverein Ibbenbüren e.V. ist Teil der weltweiten Rotkreuzgemeinschaft und übernimmt im Zeichen der Menschlichkeit viele Aufgaben. Von der lebenswichtigen Blutspende über die Hilfe für Menschen in Notlagen und schwierigen Situationen bis zur Sicherstellung des Sanitätsdienstes auf Veranstaltungen aller Art. Auch die Kinder- und Jugendarbeit im Jugendrotkreuz (JRK) und Angebote für Senioren und Menschen mit Behinderung gehören zu unseren Aufgaben. Klicken Sie links im Menü auf Veranstaltungen und Kurse um mehr zu erfahren!

Unsere ehrenamtlichen Helferinnen und Helfer sind Profis auf ihrem Gebiet - von der Technik über die Betreuung bis hin zur medizinischen Versorgung sind sie jederzeit bereit dort zu helfen wo sie gebraucht werden.



Aktuelles

11.12.2014
Heinz Hüppe neuer Präsident des DRK Tecklenburger Land
Tecklenburger Land - Vorgänger Dr. Artur Wilkens nun DRK-Ehrenmitglied Bei der gestrigen Jahreshauptversammlung des Deutschen Roten Kreuzes (DRK), Kreisverband Tecklenburger Land e.V., in Hopsten wurde der Hörsteler Bürgermeister Heinz Hüppe zum Nachfolger
des nicht wieder kandidierenden Dr. Artur Wilkens aus Hopsten gewählt. Als seine Stellvertreter wurden Annette Willebrand und Wilfried Roos (beide Saerbeck) in ihren Ämtern bestätigt. Exakt 25 Jahre lang stand Wilkens nach seiner ersten Wahl zum Vorsitzenden im Dezember 1989 an der Spitze des DRK Tecklenburger Land, nach einer Satzungsänderung im Jahr 2005 als Präsident. „Ich habe in dieser Zeit viel erlebt und an entscheidenden Entwicklungen teilhaben dürfen. Viele Bilder, die wir einst von der Zukunft hatten, sind wahr geworden.“ zog er ein zufriedenes Fazit seiner Amtszeit. Gegenüber den ehrenamtlichen Rotkreuzlern brachte er seine Bewunderung für ihren unermüdlichen Einsatz zu Gunsten notleidenden Menschen zum Ausdruck. Den hauptamtlichen Mitarbeitern sagte er Dank für ihre „hervorragende Arbeit“. Abschließend stellte er in Aussicht, sein Wirken für das DRK auch nach Ende seiner Amtszeit nicht völlig einzustellen. Mit den Worten „Trude Herr hat einst gesagt: Niemals geht man so ganz. Ich auch nicht…“ verabschiedete er sich von den 65 Delegierten der 22 DRK-Ortsvereine im Kreisverband Tecklenburger Land und den rund 40 Gästen sowie dem Präsidium. Danach wurde ihm eine besondere Ehre zuteil: Aus den Händen der Vizepräsidentin des DRK Landesverbands Westfalen-Lippe erhielt er die Urkunde zur Ernennung als Ehrenmitglied des Deutschen Roten Kreuzes.

Zu seinem Nachfolger wurde mit 98,7% der Stimmen der 64jährige Heinz Hüppe aus Bevergern gewählt. Dieser ist nicht nur seit 2003 Bürgermeister der Stadt Hörstel, sondern bereits seit 1967 aktives Mitglied des DRK Ortsvereins Bevergern und seit rund 25 Jahren dessen Geschäftsführer. Nach seiner Wahl betonte Hüppe, dass ihm insbesondere der solidarische, von Menschlichkeit geprägte Umgang mit der zunehmenden Anzahl von Flüchtlingen und die harmonische und die weiterhin gelungene Zusammenarbeit von Ehren- und Hauptamt im DRK Tecklenburger Land am Herzen liegt. „Ich will ein guter Präsident sein. Haben Sie Geduld mit mir!“, lautete sein abschließender Appell an die Versammlung.

Bild vergrössern Bild vergrössern Bild vergrössern
Nach ihrer einstimmigen Wiederwahl gehören Vizepräsidentin Annette Willebrandt, Vizepräsident Wilfried Roos (beide DRK Saerbeck), Schatzmeister Achim Glörfeld (DRK Lengerich), Justitiarin Andrea Seidel, Kreisverbandsarzt (beide DRK Ibbenbüren), JRK Leiterin Jana Ungruhe (DRK Riesenbeck) sowie die Beisitzenden Elisabeth Suthe (DRK Mettingen), Manuela Meiners (DRK Steinbeck) und Wolfgang Janßen (DRK Ibbenbüren) als Beisitzer weiterhin dem Präsidium an. Für den ausgeschiedenen Beisitzer Dr. Reinhold Hemker (DRK Saerbeck) wurde der langjährige Vorsitzende des DRK Ortsvereins Dreierwalde, Dieter Blümel, neu ins Präsidium gewählt.

Neben den Veränderungen und Wahlen des Präsidiums standen die Berichte verschiedener Verbandsinstanzen im Mittelpunkt der Versammlung. Der hauptamtliche Vorstandsvorsitzender, Johannes Hille, berichtete unter anderem über das 25jährige Jubiläum des Hausnotrufdienstes, der aktuell über 400 Kunden hat, und das zehnjährige Jubiläum des DRK-Kleidershops in Ibbenbüren. Beim Betreuungseinsatz für rund 170 Flüchtlinge in der Kreissporthalle Ibbenbüren habe das DRK Tecklenburger Land im Herbst seine Leistungsstärke und die hervorragende Zusammenarbeit aller Kräfte unter Beweis gestellt. Für das kommende Jahr kündigte Hille unter anderem die Eröffnung eines DRK-Kleidershops in Lengerich, den Probebetrieb einer DRK-Rettungswache in Westerkappeln und drei neue Wohnprojekte für das Ambulant Unterstützte Wohnen für Menschen mit geistiger Behinderung in Ibbenbüren, Mettingen und Hopsten an.

Kreisrotkreuzleiterin Monika Meier zog für das Ehrenamt ebenfalls ein äußerst positives Fazit für das Jahr 2014 und forderte dazu auf, den vielfältigen Einsatz der Aktiven noch stärker ins Blickfeld der Öffentlichkeit zu stellen. Für die Zukunft kündigte sie einen Ausbau der ehrenamtlichen Sozialen Arbeit an. JRK-Leiterin Jana Ungruhe beschränkte sich bei ihrem Bericht zum ablaufenden Jahr auf zwei Aspekte der wiederum umfangreichen Aktivitäten des Jugendrotkreuzes. Bedauerlicherweise sah der Jugendverband sich gezwungen, die Jugendpartyserie „Jönteff“ nach 27 Veranstaltungen in den vergangenen 13 Jahren einzustellen. Die seit einigen Auflagen nachlassenden Besucherzahlen erlaubten aus finanziellen Gründen keine Fortführung der Veranstaltung. Die Durchführung des JRK-Bundeswettbewerbs in Lengerich im vergangenen Herbst war hingegen ein voller Erfolg, wie zahlreiche sehr positive Rückmeldungen der Teilnehmer und des DRK-Bundesverbands gezeigt hätten.

Schatzmeister Achim Glörfeld stellte der Versammlung die finanzielle Situation des DRK Kreisverbands und seiner gemeinnützigen GmbH sowie die Wirtschaftspläne für 2015 vor. Die Delegierten entlasteten Präsidium und Vorstand einstimmig, ebenso wurden die Wirtschaftspläne angenommen.

Text: DRK Kreisverband Tecklenburger Land e.V.
Foto: Westfälische Nachrichten, Tobias Vieth sowie DRK Kreisverband Tecklenburger Land e.V.
« zurück

CMS - KLEMANNdesign.biz